PFLEGE EINES HAVANESERS


Der Havaneser besitzt ein seidiges Haarkleid, es ist lang, üppig, weich und vorzugsweise gewellt. Sein Fell unterliegt keinem sasionbedingtem Haarwechsel, wodurch der Havaneser keine Haare verliert und die losen Haare durch Bürsten und Kämmen entfernt werden.

 

Gewöhnen Sie schon im Welpenalter Ihren Hund an die Fellpflege, mit täglichem Bürsten und Kämmen. Tun sie dieses spielerisch und verwöhnen Sie ihn dabei. So wird er sich schnell daran gewöhnen und es als Streicheleinheit empfinden.

 

Bis zum Alter von 2 Jahren, befindet sich das Fell in der Entwicklung und neigt zu Verfilzungen. Ein gründliches Kämmen und Bürsten alle 2 Tage reicht normalerweise aus. Später genügt dieses einmal pro Woche. Wobei es natürlich immer auf die Beschaffenheit des Haarkleides ankommt.

 

Das wichtigste ist bei der Fellpflege, das Sie Stück für Stück vorgehen. Nicht nur auf der Oberfläche kämmen, sondern bis auf die Haut vorgehen. Mit ein bisschen Übung wird die Fellpflege nicht mehr als ca. 10 min Zeit in Anspruch nehmen und Sie können diese wunderbar mit einer Schmusestunde verbinden.

 

Gebadet werden darf der Havaneser immer wenn er es nötig hat. Natürlich sollte man dieses nicht übertreiben und oft reicht es aus, das Fell auszubürsten oder nur mit klarem Wasser zu reinigen.

Ein Havaneser sollte nicht gebadet werden, ohne das Sie ihn vorher gründlich gebürstet und von evtl. Filzstellen befreit haben.

 

 

Ansonsten wird der Havaneser gepflegt wie jeder andere Hund auch. Achten Sie regelmäßig darauf das seine Ohren sauber sind, nicht riechen und von Haaren befreit werden. Um die Augenpartie zu reinigen, können Sie einige Tropfen Augenpflege auf einen Wattepad geben. Dieses beugt bei hellen Hunden auch Verfärbungen vor.

 

 

Jeder verantwortungsvolle Züchter, wird Ihnen aber auch nach Abgabe seines Welpen mit Rat und Tipps zur Pflege Ihres Havanesers zur Seite stehen.


powered by Beepworld